In Hockenheim gibt es 5 Ladesäulen, die von den Stadtwerken betrieben werden. An 3 Ladesäulen mit jeweils 2 Ladeanschlüssen, die in der Innenstadt stehen, können E-Fahrzeuge kostenfrei geladen werden. Diese 22 KW-Ladesäulen wurden vom Land Baden-Württemberg gefördert. Die Ladeanschlüsse sind bis zur Einführung eines Abrechnungssystems auf eine maximale Leistung von 3,7 kW gedrosselt.

Diese 3 Ladesäulen befinden sich im Innenstadtbereich

Am Gauß Gymnasium
  • an der Ludwig- Grein-Strasse vor dem Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium
  • am Zehntscheunenplatz vor dem Haupteingang
  • in der Otto Strasse am Rathausplatz neben HMV und Agenda-Büro

2 weitere Ladesäulen mit je einem 11 kW Anschluß befinden sich

  • in der Beethovenstrasse am Aquadrom Haupteingang
  • am Motodrom vor dem Motorsport Museum

Diese beiden Ladesäulen sind nicht barrierefrei. Die Ladesäulen können mit dem Kauf einer Eintrittskarte ins Aquadrom bzw. ins Motorsport Museum oder einer Hotelbuchung beim Hotel Motodrom kostenfrei benutzt werden.

2 weitere privat bereitgestellte 22 kW Ladesäulen befinden sich vor dem mittleren Eingangsbereich des Globus Einkaufszentrums im Talhaus. Die Ladesäulennutzung sollte mit einem Besuch des Globus Einkaufszentrums verbunden werden.

An den Autobahnraststätten Hockenheim West und Ost betreibt EnBW Schnelladesäulen mit einer maximalen Ladeleistung von 150KW.

ALDI Süd betreibt in der Lussheimerstrasse 2 Ladesäulen mit jeweils einem 22 kW Anschluss. Diese Ladesäulen können kostenfrei benutzt werden. Die Ladesäulennutzung sollte mit einem Einkauf bei ALDI Süd verbunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.