Projekt E-Rikscha (Pedelec)

zu letzt aktualisiert: 25.12.2020

Projektname

wir brauchen noch einen coolen Namen für das Projekt.
Beispiele nicht alle ernst gemeint.

  • Treto-mobil ( Retro)
  • eMobil im Alter ( evtl diskriminierend)
  • Unsre Oma fährt in Hoggene E-Rikscha ( z.B Werbeslogan)
  • weitere Vorschläge erwünscht.

Projekt Beschreibung:

Wir planen ein kommunlales Pedelec-Rikscha Projekt, das im Bereich Hockenheim als mobiler Service angeboten werden soll um mobil eingeschränkten Menschen die Möglichkeit zu geben mit Ihren Angehörigen in und um Hockenheim CO2 neutral unterwegs zu sein.

Je nach Auslastung kann das Gefährt auch für Ausflüge gebucht werden.

Im ersten Schritt soll nur das Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden ohne Fahrer. Das Fahzeug kann dann Stunden oder Tageweise ausgeliehen werden und von den Angehörigen oder Besuchern gefahren werden.

Weitere Einsatz Möglichkeiten

  • Geführter HÖP Rundgang für mobil eingeschränkte Personen.
  • Frühlingsfahrten im Gatenschaupark mit Fahrer
  • Hochzeitsfahrten
  • Touristikfahrten verschiedene Touren mit Guide
  • Mit der Rikscha auf dem Ring sofern möglich

Fahrservice

Ein genereller Fahrservice ist derzeit nicht vorgesehen, kann aber durchaus bei entsprechender Nachfrage generiert werden.
Hier könnten z.B eingewiesene Schüler und Studenten als Guide etwas Geld dazu verdienen.

Beschaffung und Finanzierung

Angedacht ist die zentrale Beschaffung einer Pedelec-Rikscha.
Beispiele: Pedelec Rikscha Model Zero, greenbike
Aktuelle Angebote oder Informationen müssen noch eingeholt werden.

  • Kosten lt. Internet 6.000 – 10.000,- Euro
  • Eine Anfrage an die L-Bank wg Förderung ist bereits gestellt und positiv beantwortet.
  • 30% der Anschaffungskosten max 3.000,-€ Förderung möglich
  • Anfrage bei Regionalen Händler steht noch aus.
  • Zur Finanzierung ist auch ein Sponsoring angedacht.
  • Evtl auch ein sharing Modell mit den Seniorenheimen, die dafür zu festgelegten Zeiten auf das Gefährt zugreifen könnten wäre möglich.

Grobe Kalkulation

Annahmen:

  • Gesamtkosten inkl Anschaffung, service und versicherung : 10.000,- €
  • Einsatzzeit: 8 Jahre
  • Nutzungsdauer pro Woche 10 std.
  • Nutzungszeit : April-Oktober ( 7 Monate) entspricht etwa 28 Wochen
  • rechne mit 25 Wochen x 10 std = 250 Fahrten/Jahr

Berechnung

10.000,- € / 8 Jahre = 1250,-€ /Jahr
1250,-€ /Jahr / 250 fahrten = 5,- €/Fahrt

Dinge die geklärt werden müssen und toDo

  • Preise für std oder Tagesticket über quercheck Internet
    • Std z.B 5,- €
    • Tagesticket 30,- €
  • Kaution festlegen
    • 100,- €
  • Versicherung klären
    • evtl kleines grünes Kennzeichen
  • Standort, Übergabe und Rückgabe festlegen
    • siehe Standort
  • Online Buchungssystem recherchieren.
    • z.B https://centralplanner.de/ oder Plugin für wordpress
    • sollte generell für weitere Service benutzt werden können
    • z.B Spülmobil, Grillhütte usw.
    • Online Bezahlsystem ? notwendig ? bei verbindliche Buchung z.B durch Überweisung des Betrags.
    • evtl Handy App zum Freischalten Zugang zum E-Rikscha.
    • Online Kurzeinführung Nutzung und Handhabung.
  • klären wer dafür zuständig ist.
    • Stadtmarketing ?
  • Pressearbeit um Bedarf abzuschätzen.
  • Erfahrungen checken im Internet
  • Haltbarkeit und Service Anfälligkeit klären.
  • Projektvorstellung bei Pflege und Seniorenheimen, sowie evtl mögliche Beteiligung an Finanzierungen und oder Vorbelegung klären.
  • Kontakt zu Marketingverein herstellen um z.B mögliche zentrale Koordinationsstelle dort zu etablieren.
  • Kontakt zu Kommunen suchen die so etwas in diesem Rahmen schon umgesetzt haben.

Standort

  • evtl Rathaus Innenhof oder Stadtwerke Innenhof mit Lademöglichkeit.
  • Prüfung ob bei den Pflegeheimen eine Möglichkeit besteht das Gefährt dort zu parken und laden.
  • Anfoderungen an Parkstandort
    • die Rikscha sollte gesichert stehen ( z. Garage oder überdachter Standplatz der nicht öffentlich ist. Fläche 2-3 qm
    • eine Lademöglichkeit sollte vorhanden sein.

Realisierungszeitraum

das Projekt könnte bis zum Frühjahr 2021 realisiert werden, sofern es umgestzt werden kann und ein entsprechener Bedarf besteht.
Vorstellung z.B auf dem e4 Testival vom 29.-31.03.2021 am eigenen Stand.

Beispiel Bild:

Links zum Thema:

https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/rikscha-service-fuer-senioren-in-duesseldorf-id226718251.html

https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/groebenzell-ort28765/rikscha-service-fuer-senioren-9935154.html

https://www.waldtrudering24.de/aktuelles/rikscha-service-1/

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/b/video-464942.html